Kommunalblog Lehrte

Ehrenamt im Internet ohne Internet

Posted in Lehrte, Stadt Lehrte by kommunalblog on 30. November 2009

In einer neuen Informationsvorlage der Stadtverwaltung wird dargelegt, wie man wohl in der Stadt Lehrte das Ehrenamt stärken und fördern kann. Irgendwann, als die SPD noch produktiv war, hatte sie wohl mal einen diesbezüglichen Antrag gestellt.
Nach sechs Monaten hat es die Verwaltung nun geschafft, eine Aufstellung der aktuellen Förderungen aufzuschreiben und gleichzeitig Vorschläge zu unterbreiten. Dabei ist ein Punkt sehr erstaunlich: die Ehrenamtsplattform im Internet. (more…)

Advertisements

Bürgerinitiative mobilisiert Bürger gegen Baumarkt

Posted in Lehrte by kommunalblog on 2. August 2009
Mobilisierung-Plakat

Mobilisierung-Plakat

Dieses Plakat hier hängt mittlerweile in vielen Straßen Lehrtes und wenn man den Aussagen auf der Internetseite www.mobil-fuer-lehrte.de trauen darf, dann ebenfalls in den Ortsteilen.

Dahinter stecken ein paar wenige Leute, natürlich aus dem politischen Umfeld in Lehrte, die es einfach nicht wahrhaben wollten, dass man in dieser Stadt derart „skuril“ mit dem scheinbaren Willen der Bürger umgeht. Ein paar versprengte Sozialdemokraten, die Grünen, der DGB und nicht zuletzt die inzwischen massiv tatkräftigen Einzelhändler haben es mit diesem Bündnis geschafft, innerhalb von nunmehr einer Woche, eine ganze Stadt zu sensibilisieren.
Nicht jeder ist gegen den Baumarkt, dass konnte man auch vorher schon in den Foren lesen, aber fast jeder weiß zumindest jetzt, dass es auch auf seine Meinung ankommt. Wann gab es das zuletzt in dieser Stadt? (more…)

Parteien streiten intern – was kommt für die BürgerInnen dabei heraus

Posted in Lehrte by kommunalblog on 22. Juli 2009

Heute morgen berichtete Thomas Böger im Anzeiger über die parteiinternen Dissonanzen in der SPD und der CDU, ausgelöst durch die umstrittene Entscheidung für den OBI-Baumarkt. Die SPD-Fraktion hatte das Parteivotum schlicht ignoriert, die CDU-Fraktion hatte wohl gar nicht erst gefragt. (more…)

Einwohner verdunkeln den Rathaus-Himmel

Posted in Lehrte by kommunalblog on 18. Juli 2009

Vielleicht sitzt Frau Bürgermeisterin noch locker und gelassen in ihrem Sievershäusener Eigenheim und freut sich über den gelungenen Deal mit der HBB für das C-Gelände. Vielleicht sitzen auch die Kollegen Ahrens und Deneke-Jöhrens dabei und freuen sich fürchterlich.

Vielleicht aber schauen Sie gerade gen Himmel, sehen Wolken und auch ihre Stimmung verdüstert sich langsam. Denn vielleicht haben Sie die Zeitungen von gestern und heute gelesen und vielleicht partizipieren sie ebenfalls an den Bürgermedien im Internet. Vielleicht wüßten sie dann, dass nach den Wolken irgendwann die heiße Sonne scheinen wird und sie alle anfangen müssen zu schwitzen.

Was die Dame und die Herren genau tun ist mir natürlich nicht bekannt, aber ein heißer Sommer wird es auf jeden Fall. (more…)

Meinung steht fest – Strategie bleibt unklar

Posted in Lehrte by kommunalblog on 16. Juli 2009

SOOOOHHHH!!! Inzwischen haben sich auch die Genossen aufrappeln können und trotz Ferien- und Badewetter eine Meinung zum Thema „OBI“ formuliert. Das ist erst einmal gut und wichtig, denn schließlich sind wir armen Bürger in den letzten drei Wochen ziemlich allein gewesen mit unserem Frust über PARTEIEN, FRAKTIONEN und BÜRGERMEISTERINNEN. (more…)

Ihr seid nicht allein – Aschheimer Kommunalblog

Posted in Lehrte by kommunalblog on 16. Juli 2009

Wenn man sich immer nur im Kreis dreht und den Blick nie über den Tellerrand erhebt, könnte man den Eindruck gewinnen, NUR LEHRTE hat ein leichtes demokratisches Manko und (mit sehr viel Wohlwollen formuliert) seltsam agierende Kommunalpolitiker(innen) und eine vor egoistischem Selbstbewußtsein strotzende Bürgermeister.

Dem ist natürlich nicht so. (more…)

„Ja, ich will einen Baumarkt“

Posted in Lehrte by kommunalblog on 15. Juli 2009

Wie in der HAZ zu lesen war, hatte der Ratsherr Sidortschuk von der SPD eine namentliche Abstimmung beantragt, damit die Nachwelt erfährt, wer denn in ein (Listenaufstellung) oder zwei (Kommunalwahl) oder drei (Landtagswahl-Aufstellung) Jahren für die wahrscheinlich fatalen Entscheidungen rund um das C-Gelände verantwortlich gemacht werden kann. Natürlich können die ganzen Hobby-Politiker nicht wirklich „haftbar“ gemacht werden, aber der gewöhnliche Kommunalpolitiker ist wahrscheinlich schon sehr geknickt, wenn er einfach nicht mehr gewählt wird. (more…)