Kommunalblog Lehrte

SPD-Fraktion vertraut Hans Ahrens

Posted in Lehrte, Stadt Lehrte by kommunalblog on 18. November 2009

Na und? Es war nicht wirklich zu erwarten, dass die Mitglieder der SPD-Fraktion, die noch vor wenigen Tagen im Rat dieses Bürgerbetrugs-Spektakel vorgeführt haben und die sich somit wenig darum kümmern, was ihre Wähler und was ihre eigenen Genossen denken, plötzlich die Seite wechseln. Wie auch? Sie haben ja mitgemacht. (more…)

Advertisements

SPD Ahlten – was macht ihr?

Posted in Lehrte, Stadt Lehrte by kommunalblog on 18. November 2009

Die Ahltener SPD hat es in diesen harten Zeiten für die Sozialdemokratie nicht leicht, aber manchmal spielt das Leben so.
Nachdem im Sommer der langjährige Vorsitzende Wolfgang Kölling wegen des NS-Vergleichs von Hans Ahrens sowohl seine Funktion als auch sein Parteibuch hinter sich gelassen haben, steht der Verein ein wenig gerupft da. Dem Kölling folgten noch weitere, u.a. aus dem Vorstand und inzwischen müssen Martina Schuster und Günther Friedrich die Zügel in der Hand halten. (more…)

Kampagne und Tribunal – wat is dat?

Posted in Lehrte, Stadt Lehrte by kommunalblog on 16. November 2009

Am Wochenende haben sich die Infos durch den Artikel im Anzeiger nun verdichtet und bestätigt: es geht ums Ganze. Der SPD-Parteichef fordert zum Wohl der SPD Lehrte den Kopf des SPD-Fraktionsvorsitzenden und wird dabei unterstützt von der SPD in Lehrtes Kernstadt.

Natürlich wurde dazu auch der Angesprochene selbst befragt und natürlich lehnt er jegliche an ihn gerichteten Forderungen ab. Schließlich wäre er dann nicht Hans Ahrens: „Aufgeben kam für mich noch nie in Frage, in der Niederlage steckt der Keim für den nächsten Sieg.“ (more…)

SPD-Fraktionsspitze muss weg. Ahrens vorne weg

Posted in Lehrte, Stadt Lehrte by kommunalblog on 13. November 2009

Huch, was sehe ich da. Beim im-altkreis steht allein und verwaist, von bisher wenigen beachtet die Rücktrittsforderung des SPD-Parteivorsitzenden an Hans Ahrens, Chef der SPD-Fraktion. Und was soll ich sagen? Das war längst überfällig. (more…)

Redebedürfnis? Aber warum und vor allem: für wen?

Posted in Bürgerinitiative, Lehrte, Stadt Lehrte by kommunalblog on 12. November 2009
Das Original

Das Original

Es ist großes Unrecht geschehen in Lehrte und deshalb ist es wichtig, dass endlich jemand sagt, wie es wirklich ist, war und sein wird. Und weil zu lange geschwiegen wurde, weil den bösen Mächten, den lügenden Agitatoren, den betrügenden Demagogen und den falsch-aussagenden Kontrahenten zu lange das Feld überlassen wurde in dieser Stadt, muss nun endlich mal jemand sagen, was die Wahrheit ist. Deshalb gibt es seit kurzem im Bürgerforum myheimat.de eine eigene Rubrik:

Christa Saß presents … Her Own Truth & Reality!

Was sie schon immer mal sagen wollte, es dann aber aus unerfindlichen Gründen doch nicht gemacht hat. (more…)

Wie befürchtet … SPD ist unwählbar

Posted in Bürgerinitiative, Lehrte, Stadt Lehrte by kommunalblog on 11. November 2009

Ohne zu lange auszuholen: Die SPD (im Rat) hat sich Mittwoch endgültig ins Abseits geschossen, bzw. müsste dies eigentlich getan haben. Wahrscheinlich spekulieren Ahrens & Co. auf das Kurzzeitgedächtnis der Wähler und meistens funktioniert es auch. Wir werden also sehen.

Fakt aber ist: Die SPD hat immer versprochen „kein Baumarkt auf dem C-Gelände“ und dieses Versprechen bereits im Juni gebrochen. Fakt ist weiterhin, dass die SPD nach langen internen Gezerre eine Bürgerbefragung wollte oder zumindest schriftlich und offiziell beantragt hat, bestätigt zuletzt am Montag vergangener Woche in der großen Ausschusssitzung, und dass sie selbst diese Bürgerbefragung nun nicht mehr will. Mit den Stimmen der CDU reicht das.

Die Bürgerbefragung ist tot. (more…)

Wer hat uns verraten …

Posted in Lehrte by kommunalblog on 11. November 2009

Sozialdemokraten!

Anscheinend ist es nun wohl so und die Lehrter Menschen müssen sich langsam mit dem Gedanken abfinden, dass es zur nächsten Kommunalwahl nur noch 4 Parteien gibt, die halbwegs wählbar sind. Da auf Bundesebene ähnliches passiert, sollte man sich nicht wundern. Nur, dass Hans Ahrens sich inzwischen wie Struck fühlt scheint ein wenig unangemessen.