Kommunalblog Lehrte

SPD Ahlten – was macht ihr?

Posted in Lehrte, Stadt Lehrte by kommunalblog on 18. November 2009

Die Ahltener SPD hat es in diesen harten Zeiten für die Sozialdemokratie nicht leicht, aber manchmal spielt das Leben so.
Nachdem im Sommer der langjährige Vorsitzende Wolfgang Kölling wegen des NS-Vergleichs von Hans Ahrens sowohl seine Funktion als auch sein Parteibuch hinter sich gelassen haben, steht der Verein ein wenig gerupft da. Dem Kölling folgten noch weitere, u.a. aus dem Vorstand und inzwischen müssen Martina Schuster und Günther Friedrich die Zügel in der Hand halten.Beide stellvertretenden Vorsitzenden sind Ratsmitglieder, die eine sogar rechte Hand des Fraktionsvorsitzenden.

Im gestrigen Anzeiger war Günther Friedrich zitiert mit den Worten, er wolle für das Vertrauen von Hans Ahrens werben. Das klingt sehr treu und sehr ehrenvoll, aber es ist auch nicht ganz ehrlich. Denn für das Vertrauen werben heißt auch: alles rechtfertigen, was in den letzten Wochen passiert ist. Es ist nicht damit getan, ein bisschen über „unglückliche Verfahrensabläufe“ zu lamentieren. Das Vertrauen aussprechen bedeutet auch, den Bruch von Wahlversprechen, das Ablehnen des eigenen Antrags, das komplette Verständnis einer Zusammenarbeit von Partei und Fraktion gut zu heißen. Ahrens hat dort echte Maßstäbe gesetzt.

Günther Friedrich selbst hat allerdings im Rat für die Bürgerbefragung gestimmt und sich damit der Argumentation seines Fraktionschefs mitnichten angeschlossen. Wenn Günther nun ehrlich ist, dann müsste er eigentlich sowohl Ahrens als auch seiner Vorstandskollegin Schuster eher das Mißtrauen aussprechen. Das wäre einfacher, als sich zu verbiegen und sich zum Gehilfen von Vorgängen und Personen zu machen, hinter denen man nicht 100% steht.

Bisher hat der Vorstand der SPD Ahlten anscheinend nur 3 Personen verloren. Günther Friedrich sollte zusehen, dass es bei dieser unangenehmen Zahl bleibt und er nun nicht noch durch einen Treueschwur noch mehr zerstört. Dazu gehört auch, dass Martina Schuster auf Spur gebracht wird.
Eigentlich wollte die SPD mit Martina Schuster an der Spitze in Ahlten irgendwann mal wieder eine Rolle spielen. Sie war bisher das Aushängeschild und sicherlich war bisher der Kampfeswille ungebrochen. Ob allerdings eine Ahltener Kandidatin bei der nächsten Kommunalwahl gegen Jürgen Kelich ausreichend Ansehen genießt, die sich in dieser Angelegenheit hier rausgeschlichen und rausgewunden hat, obwohl sie eine zentrale Rolle gespielt hat (sollte zumindest so sein als stellv. Fraktionsvorsitzende), das mag bezweifelt werden.

Günther Friedrich und sein Vorstand stehen also vor der Wahl: Ahlten oder Ahrens. Beides zusammen wird nicht gehen. Für mich wäre die Entscheidung schon lange gefallen und je länger es dauert, desto geringer werden die Chancen für Ahlten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: