Kommunalblog Lehrte

Die Grenze ist wohl erreicht

Posted in Lehrte, Stadt Lehrte by kommunalblog on 3. August 2009

Nur kurz und ohne viel Aufhebens: bei Hans Ahrens müsste doch jetzt langsam das Maß voll sein, oder vielmehr bei den Genossen in der SPD müsste das Maß voll sein. Würden die Lehrter Ratsleute hier nicht in der untersten Liga kicken, ein NS-Vergleich wie der im Anzeiger v. 01.08. zitierte, wäre sofort mit einem Rücktritt gekontert worden. Allein schon deshalb, weil die Menschen in den oberen politischen Kasten was von ihrem Geschäft verstehen und wahrscheinlich am Ende dann doch den Kürzeren ziehen. Aber Hans kann’s und das will er auch beweisen, zur Not auf Kosten seiner Partei.Dabei sind die doch schon gebeutelt genug. Nun mal wirklich. Von der Bundesebene über die Landesebene über die Region Hannover bis hierhier ins kleine Lehrte, entweder niemand wählt sie oder sie bekommen Schläge. Das ist doch nicht schön.
Da hat der selbsternannte Kämpfer für die Baumarkt-Wahrheit Ahrens nun auch noch gefehlt. Der gewöhnliche Bürger kennt sowas ja eigentlich nur aus dem Fernsehen, aus Sendungen wie „Das Beste aus 60 Jahren Parlament“, in denen dann Turnschuhminister, schreiende Fraktionsvorsitzende und tobende Parlamentarier zu sehen sind. Aber in der Kommune ist das eher selten und man muss schon sagen, dass z.B. der Zuruf „Arschloch“ zwar unfreundlich, aber doch noch hinnehmbar gewesen wäre im Vergleich zur Gleichsetzung mit Nazi-Richtern.

Wenn nun also die SPD wieder einen auf „friedlich“ macht, dann kann sie aber wohl dennoch davon ausgehen, dass durch diesen Burgfrieden noch lange nicht alles ausgestanden ist. Jetzt geht es erst richtig los.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: