Kommunalblog Lehrte

IGS … Vorbild in Hannover?

Posted in Lehrte by kommunalblog on 8. Oktober 2008

Es war ja wirklich schon ein wenig abenteuerlich, was die rot-grüne Gruppe hier im Rat vorgeschlagen und durchgesetzt hat. Bzw. wurde es dadurch abenteuerlich, dass die Verwaltung anscheinend nicht diesem zutiefst bürokratischen Drang widerstehen konnte, die Vorlage passend zum Vorhaben zu schreiben oder zu „interpretieren“. Nun aber können sich vielleicht doch alle ein wenig lockerer geben, denn die Stadt Hannover hat gute Vorarbeit geleistet.Beim Ansinnen IGS geht es eigentlich die ganze Zeit immer und ausschließlich darum, ob es dem Schulträger gelingt, für die kommenden x Jahre nachzuweisen, dass der „Bedarf“ für eine IGS auch wirklich vorhanden ist. Dabei muss der Bedarf bei ca. 135 SchülerInnen pro Jahrgang liegen. Das sind 5 Klassen pro Jahrgang. Weniger ist nicht erlaubt, so will es die CDU-Landesregierung, weshalb die Hürde nicht unbeträchtlich ist. Die CDU im Rat hat sich in einer Argumentationsschiene deshalb gegen das Projekt gewandt, weil sie nicht daran glaubt, dass die 135 SchülerInnen zusammen kommen. Die wissen schon, was ihre konservativen Kollegen incl. Herrn Denecke-Jöhrens im Landtag so veranstaltet haben.

Wie dem auch sei … um nun auf diese Bedarfszahlen zu kommen, ist eine Umfrage PFLICHT und vorher (also in der Vorlage) wird natürlich schon einmal geschätzt. Darin hat die Stadtverwaltung immer geschrieben, dass in man sich an Hannover messe und Hannover eine IGS-Quote von 25% hat, d.h. 25% aller SchülerInnen eines 4. Jahrgangs würden die 5. Klasse in einer IGS besuchen wollen. Ich persönlich finde ja, dass 25% schon anständig ist, aber das reicht leider für Lehrte nicht, da man bei einer Quote von 25% weit unter den erforderlichen 135 SchülerInnen bleiben würde. Das hat die Verwaltung auch so in die Vorlage geschrieben und trotzdem die Umfrage und Einrichtung befürwortet. Warum auch immer!

Nun aber, und das motiviert doch ein bisschen, wird langsam deutlich, was es mit den 25% auf sich hat. Diese Zahl ist entstanden aus den REALEN ÜBERGANGSQUOTEN. Da aber alle lesen konnten, dass Hannoversche IGSen zahlreiche SchülerInnen ablehnen mussten, ist von einem höheren Bedarf auszugehen und genau dieser wurde nun endlich auch in einer Abfrage (so wie in Lehrte geplant) ermittelt:

44% aller Eltern würden Ihr Kind auf eine IGS geben (bei Platzangeboten für 25%)

Die HAZ hat was von 40% geschrieben, aber das ist auch schon nicht wenig. Wenn diese Zahl auch nur annähernd in Lehrte erreicht wird, dann dürfte dem Projekt IGS Schule am Ried nichts mehr im Wege stehen.

Direkt nach den Herbstferien beginnt die Stadt mit der Umfrage und man kann nur allen empfehlen, die dazu gehörigen Info-Veranstaltungen zu besuchen. Leider hat es die Stadt Lehrte bisher nicht geschafft, auf ihrer eigenen Internetseite die Termine dafür einzustellen, deshalb heißt es nun „Ohren und Augen auf“.

Werbeanzeigen
Tagged with: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: