Kommunalblog Lehrte

Müllsünder ruinieren die Region

Posted in Allgemein by kommunalblog on 8. April 2008

Wie ist das denn jetzt eigentlich? Kennt jemand jemanden, der bereits von der Regionsmüllabfuhr wegen Betrugs, Steuerhinterziehung, Arglist und sonstigen Dingen angezeigt wurde? Angekündigt war es ja und für Aufruhr hat es auch ein bisschen gesorgt.Das man mit Müll Geschäfte machen kann wissen nicht nur die Neapolitaner oder andere korrupte Cliquen, die am florierenden Export in Dritt-Welt-Länder verdienen. Am Müll verdient haben in der Region Hannover auch ein paar andere, die witzigerweise eher „kleinkariert“ vorgegangen sind, zumindest wenn man mal a) den Gesamtgewinn und b) die Dauer der Aktion betrachtet. Falsche Müllsäcke in den Umlauf bringen und dann damit Auffliegen … ob das so richtig lohnt? Nichtsdestotrotz ist der Schaden für unsere „aha“ enorm gewesen, zumal die auf jeden Euro angewiesen sind.

Aber mal davon abgesehen würde mich nun schon interessieren, was denn aus den vollmundigen Drohungen geworden ist, Hunderte von Betroffene anzuzeigen. Warum Betroffene und nicht Täter? Diese Frage darf gestellt werden, aber dies ist eine rein subjektive und zutiefst unjuristische Betrachtungsweise. Ich gehe davon aus, dass die Vielzahl der unglücklichen Falsch-Müllsack-Benutzer natürlich Geld sparen wollte („wer den Pfennig …“), dies aber sofort unterlassen hätte, wenn offensichtlich gewesen wäre, dass es hier um eine Art Verbrechen allererster Güte handelt. Für aha wurden ja plötzlich alle Müll-Sünder zu Quasi-Zumwinkels: ob man nun 2,- oder 2.000.000,- hinterzieht – es zählt die kriminelle Energie.

Und genau da sehe ich ein Defizit bei unseren Häusle-Besitzern und Mietskasernenbewohnern! Es versteht sich von selbst, dass man beim genaueren Hinsehen hätte bemerken dürfen, dass es die Super-aha-Müllsäcke eigentlich nicht günstiger geben darf. Aber … niemand steigt so wirklich durch das System MÜLL IN DER REGION durch und niemand weiß auch wirklich, wie das funktioniert.

Eine Wette, dass 80% der Bürger glauben, die Frau Bürgermeisterin kann was an Müllsäcken, Müllgebühren und Abfallhöfen ändern, würde ich vermutlich gewinnen. Und ebenso „undurchsichtig“ wie dieses System für die meisten Mitbürgerinnen und Mitbürger ist, so „egal“ ist ihnen auch die Finanzierung. Steuer, Gebühr, keine Ahnung, wie das heißt. Man muss es bezahlen und gut.

Ich kann nur hoffen, dass aha sich inzwischen besonnen hat und die Müllsünder gerade noch einmal ungestraft davon kommen lässt, denn alles andere wäre total überzogen. Und den Ärger dafür würden ohnehin nur unsere Kommunalpolitiker bekommen. Und das möchte ich ihnen wirklich nicht gönnen.

Werbeanzeigen
Tagged with: , , ,

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. AlbertG said, on 14. April 2008 at 23:29

    Ob unsere Frau Bürgermeisterin kann ist nicht die Frage , sondern ob sie will! Übrigens laut aha ist die Qualität der gefälschten Müllsäcke besser als die der Originale(Pietsch).

  2. Jürgen Heinrich said, on 28. November 2009 at 15:37

    Gärten als Markenbotschaften. Vorschlag: Gartenregion 2009.
    „Ordnung und Hegen, Anlagen auch reinigen , pflegen.

    Müll am Lehrter „Hohnpark“, ist wirklich nicht so scheun.
    Wird auch keinen Besucher noch Lehrter Bürger erfreuen.
    Hochgelobt, vermüllt, schlecht zu erreichen, kaum beachtet,
    das Grabeland, mit Tieren wurde verlegt und neu verpachtet.

    Als man mit Zustimmung der Bürgermeisterin den Recyklinghof weggeplant,
    hat die Verwaltung nichts von den Mehrkosten, wie Benzin und Müll geahnt.
    Anfangs hat das Stadtmarketing mit Hilfe der Bürger den Park sauber geräumt. Da die Stadt und der Bauhof nichts macht, der Lehrter von Sauberkeit träumt.

    Eine weitere Unsitte ist, am Hohnhorstweg werden von Autofahrern,
    Unmengen von Grüngutbeuteln (Nicht die zu bezahlenden) „abgelegt“.
    Unsere Stadtgärtner haben nun wieder den Graben samt Müll geschlägelt.
    Da das Grün der Brombeerranken und des Schilfs überwiegt, ist das Mulch.

    Meine Bemühungen die schöne Natur, (Die uns noch geblieben ist,)
    durch Gedichte und Beschreibungen mit Bildern im Internet vorzustellen,
    ja auch durch Lesungen und Zeitungen, interessierte Bürger der Region,
    nach Lehrte zu holen, werden leider durch diese Unbeweglichkeit gestört.

    Fazit :“ Idee> sehr gut. Ausführung: schleppend.>ausreichend.
    Werbung: gut. Ordnung und Sauberkeit > mangelhaft.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: